und

Unser Ziel: Nachhaltiger Tourismus mit Verantwortung

Wir wollen die negativen Auswirkungen des Tourismus bei den von uns angebotenen Reisen minimieren. Nachhaltiger Tourismus genießt daher bei uns höchste Priorität.

Das bedeutet für uns im Einzelnen:

1. Balance der Werte

Wir sehen keinen Widerspruch zwischen Ökonomie und Ökologie, sondern streben eine Balance der Werte an.

2. Fairer Umgang

Dazu gehört, dass ein möglichst hoher Anteil der Wertschöpfung im Reiseland bleiben soll. Dazu gehört auch, dass wir unsere Kunden fair informieren wollen und mit Partnern und Mitarbeitern einen möglichst transparenten und fairen Umgang anstreben.

3. Bewegung mit Zeit

Die ruhige Bewegung soll bei unseren Reisen im Mittelpunkt stehen und nicht der Adrenalinkick. Unterwegs soll ausreichend Zeit zum Sehen, Hören, Riechen und Fühlen sein.

4. Zeit für Begegnungen

Auf den Reisen soll ausreichend Zeit, sein anderen Menschen zu begegnen und auch Zeit für das Selbst.

5. Natur ohne Spuren

Die Natur ist für uns kein Abenteuerspielplatz. Wir wollen die Natur erleben und möglichst Dinge entdecken, ohne Spuren zu hinterlassen.

6. Authentisch reisen statt künstlich

Das gilt besonders für die von uns ausgewählten Wohnstätten. Wir wollen lieber auf etwas Komfort verzichten und dafür als Gast in traditionellen Häusern wohnen. Das gilt ebenso für das Essen. Wir wollen unseren Gästen gute Qualität und landestypische Speisen bieten, nicht All-you-can-eat.

7. Weniger ist mehr

Durch kleine Gruppen (6 – 16 Gäste) wollen wir eine größere Flexibilität und Spielraum für individuelle Bedürfnisse bieten.

8. Klimafreundlich Anreisen

Wir wollen auch bei der Anreise verantwortlich handeln und neben der schnellen auch eine klimafreundliche Alternative bieten. So dauert die Anreise oft gar nicht so viel länger.

9. Wir wollen die vielen positiven Aspekte des Tourismus zum Nutzen aller Beteiligter bewusst einbeziehen.

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem CSR-Bericht

Natours ist von der unabhängigen Organisation TourCert erneut re-zertiviziert worden: Zertifikat

Unsere 10 Regeln für die Hundewanderungen

Wir gehen davon aus, dass alle Hunde sozialverträglich im Umgang mit anderen Hunden und Menschen sind.
Regeln sind die Voraussetzung für ein friedliches Miteinander und dabei ist es egal, ob sie menschgemacht sind oder ob sie sich im Laufe der Evolution ergeben haben.

Auch auf den Hundewanderungen gelten daher diese Regeln:

1. Teilnahme

Das Miteinander sollte geprägt sein von gegenseitiges Vertrauen und Rücksichtnahme untereinander, gegenüber der
Natur und den Mitmenschen. Junghunde können aus Rücksicht auf die gesunde Körperentwicklung erst ab einem Alter von ca. 1 Jahr teilnehmen. Läufige Hündinnen können nicht teilnehmen.

2. Gesundheit

Der teilnehmende Hund ist gesund, geimpft (Tollwut) und haftpflichtversichert (Tierhalterhaftpflicht).

3. Sozialverhalten/Verhalten

Der Halter verzichtet auf Gewalt als Mittel der Erziehung.
Das Verhalten der Hunden muss vom Besitzern jederzeit kontrolliert werden können.
Angst : Wir akzeptieren und respektieren Mitmenschen, die keine Lust auf oder Angst vor Hunden haben und halten den
Hund stets in „Abruf-Distanz“!
Konkret sollen Begegnungen mit Menschen so ablaufen: Wir rufen den Hund zu uns (auch wenn er niemanden
belästigt), gehen alle auf eine Seite und lassen Personen ungestört vorbeigehen.
Bei Begegnungen mit einem angeleinten Hund, wird der frei laufende Hund zu sich gerufen (und wenn nötig) angeleint.
Wir empfehlen grundsätzlich keine Sozialkontakte zuzulassen, wenn die Hunde „angeleinten“ sind, da die eingeschränkte Bewegungsfreiheit freies kommunizieren behindert und so schnell Missverständnisse entstehen.

4. Freilauf und Spiel unter Hunden

Folgende Situationen z.B. könnten Auslöser für Stresssituationen sein und sind deshalb zu vermeiden: Zu geringer Abstand
bei Stillstand., Einsatz von Ball, Stöckchen oder anderem Spielzeug, da es zu Rangeleien kommen kann, zu geringer
Abstand bei gabe von Belohnung/Leckerchen

5. Hinterlassenschaften

Bitte einen Hundekotbeutel mitbringen und benutzen. Die Hinterlassenschaften des Vierbeiners müssen überall dort, wo
jemand hinein treten könnte, beseitigt werden.

6. Haftung

Jeder Teilnehmer trägt natürlich in allen Situationen für sich und seinen Hund (Hunde) die alleinige Verantwortung und
Haftung.
Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Dies gilt auch für evtl. Schäden jeglicher Art.
Die Reiseleiter achten auf einen Rahmen, in dem sich die Teilnehmenden möglichst sicher bewegen können.

7. Gesetze

Die Halter informieren sich über die gesetzlichen Vorgaben und übernehmen die Verantwortung für die Einhaltung.

8. Weisungen

Der Reiseleiter hat die Verantwortung für einen Ablauf, der möglichst Allen gerecht wird. Daher muss seinen Anordnung
Folge geleistet werden. Er legt ggf. die Lauf-Reihenfolge und Anleinphasen.

9. Verhalten am Start

Am Treffpunkt bleiben die Hunde ebenso angeleint wie auch auf dem ersten Teil der Wanderung.

10. Zum Geleit

Jeder Hund ist mindestens so gut, wie sein Mensch es zulässt und auch keine Hunde haben ein Recht auf Erziehung.

Gruppe oder Individuell

Die kleinen und großen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand nicht übersehen.

Team
Sie haben die Wahl:


Reisen in der Gruppe …

Ob Wanderreisen, Radreisen oder Kanureisen: Immer mehr Menschen entdecken bei uns das besondere Urlaubsfeeling einer Gruppenreise - Ferien ohne Leistungsdruck, dafür aber mit viel individuellem Freiraum und gesunder Bewegung in erholsamer Natur. Anfänger finden bei unseren erfahrenen Reiseleitern die notwendige Unterstützung und Fortgeschrittene Anregungen für ihre Bedürfnisse.

… oder Individuelle Reisen

Auf den Individualreisen sind Sie ohne Reiseleitung und ohne Reisegruppe unterwegs. Sie können den Reisetermin entsprechend Ihren Bedürfnissen selbst wählen, oftmals ist täglicher Reisebeginn in einem angegebenen Zeitraum möglich. Die Unterkünfte und der Gepäcktransport sind für Sie organisiert, ausführliche, deutschsprachige Tourenbeschreibungen und Karten werden Ihnen zur Verfügung gestellt. Begegnungen mit Land und Leuten ergeben sich oftmals wie von selbst.

 
0102